Sonntag, 22. November 2009

Tag 3


Hallo lieber Fred,

wir wünschen dir alles gute zum Geburtstag!!!

Stadt der Engel an einem Tag!

Trotz Zeitmangels und ob der Tatsache einer Wecker-Fehlfunktion, war ausschlafen angesagt. Anschließend sorgte das eher kühle Wetter am Morgen (24 Grad) bei unserer weiblichen Mitreisenden vorübergehend für eisige Stimmung, hatte sie doch mindestens 30 Grad erwartet …

Nach dem Frühstück ließen wir uns treiben. Vorbei an hunderten kleiner Verkaufsstände, die neben allerlei nutzlosen Staubfängern, vor allem „Originale“ aller großen Uhren- und Bekleidungsmarken für einen günstigen Baht bereit halten und Garküchen, deren feilgebotenen Speisen so gar nicht dem europäischen Empfinden von Delikatesse entsprechen wollen. Im Angesicht von Heuschrecken, Innereien, sowie uns völlig unbekannten Dingen, zogen wir es vor, Fleisch von Tieren zu essen, deren Namen wir (zumindest in Englisch) fehlerfrei identifizieren konnten. Wobei wir auch hier die ein oder andere, zumeist scharfe, Überraschung erlebten.
Immer wieder kamen wir auf unserem Weg an großen und kleinen Schreinen vorbei, vor denen die offenbar tiefgläubigen Thais Opfergaben in Form von Blumen, Räucherstäbchen, aber auch Früchten, Eiern und Wasserflaschen erbringen.
Äußerst unterhaltsam waren die Fahrten mit den traditionellen Verkehrsmitteln Tuk-Tuk (einer Art motorisierter Rikscha) und Langschwanzboot. Beim Aussteigen aus letzterem zauberte Sascha eine gleichermaßen grobmotorische wie ungeschickte Performance auf den schmalen Steg, welche ihn beinahe in die trüben Fluten gestürzt hätte und die thailändischen Reisenden zu schadenfrohen Schmunzlern animierte.
Nach ein paar Arschbomben im hoteleigenen Pool zog es uns in die Tiger-Beer-City, um dem gleichnamigen Gerstensaft und guter Livemusik zu frönen (P.orno, Du hättest Deine helle Freude daran gehabt!!!).
Ein gelungener erster wirklicher Urlaubstag …





Kommentare:

  1. Hey! Jens & Co. wieder auf Tour!

    Wünsche euch eine tolle Reise und immer gutes Licht.

    Happy Spotting!

    Gruß Thomas G.

    AntwortenLöschen
  2. hallo Leute!
    Hauptsache die Magenwände machen das mit.
    Weiterhin alles Gute.
    Tschüß vom Bademeister

    AntwortenLöschen